LZ Karrieretag 2017

Einstieg in die Konsumgüterbranche



                       

                                


Am 24. Juni 2017 fand auf dem Campus Westend der Goethe-Universität, Frankfurt am Main, der LZ Karrieretag statt.

Die Recruiting-Veranstaltung der Lebensmittel Zeitung richtet sich an alle Absolventen und Studierende, die eine Karriere im Lebensmittelhandel, der FMCG-Industrie oder bei Unternehmen aus der Zulieferindustrie anstreben.
Zielgruppe sind Absolventen und Studenten wirtschaftlicher Studiengänge mit Schwerpunkten in Marketing, Vertrieb und Einkauf sowie Logistik und IT.

Rückblick auf den LZ Karrieretag 2017:


Am 24.6. nutzten Unternehmen aus Handel und Konsumgüterindustrie den LZ Karrieretag, um sich rund 350 Absolventen mit Ständen und Vorträgen zu präsentieren. Das Resümee war auf beiden Seiten positiv.

"Die Qualität der Gespräche ist gut, die Zielgruppe sehr passgenau. Wir haben hier gute Trefferchancen bei der Gewinnung von Praktikanten und Trainees", sagte Christina Castor am Stand von Edeka. Um 10 Uhr hatten schon viele Studenten den Weg auf den Campus Westend der Goethe-Universität in Frankfurt gefunden und waren in rege Gespräche vertieft. Ergänzend zum One-on-One nutzten Unternehmen wie Nestlé, Storck oder Rewe die Aussteller-Sessions, um ihre Karrierepfade detailliert vorzustellen.

In sehr inspirierenden Expertenvorträgen konnte der Nachwuchs die Perspektive von Führungskräften bei Mars, Ferrero, der Agentur Taste und und dem Start-up Lizza kennenlernen. So spielten sich die Salesdirektorin bei Mars, Nashwa El Gamal, und Category Director Carsten Simon sehr launig die Bälle zu, um die Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten von Marketing und Vertrieb deutlich zu machen.

Mit seiner Leidenschaft für gute Lebensmittel erklärte Lizza-Gründer, Matthias Kramer, warum er sein Traineeprogramm bei der Bank aufgegeben hat, um sich mit gesundem Pizzateig selbständig zu machen. Ein Jahr lang verkaufte er mit seinem Partner Pizza aus einem Foodtruck heraus. Heute gibt es den Teig online, in Supermarkt und Gastronomie. "Denkt nicht nur an das Monetäre, sondern tut etwas, was das Feuer entfacht", appellierte er an sein Publikum.

Passion, Begeisterung, Ownership stehen auch bei den etablierten Unternehmen an erster Stelle, wenn man sie nach den wichtigsten Qualitäten künftiger Nachwuchskräfte fragt. Wohlwissend, dass gute Absolventen derzeit bei vielen Arbeitgebern gefragt sind und letztlich der "Cultural Fit" darüber entscheidet, wie lange jemand im Unternehmen bleibt.

"Jobs haben andere, wir haben einen Beruf und brauchen Leute, die mit Spaß zur Arbeit gehen", mit diesem Statement bekannte sich Benjamin Wölk, Leiter Category Management und Einkauf bei Penny International, zu seiner Branche. "International heißt bei Rewe, im Land tätig zu sein." Dies sei nicht immer gut planbar, manchmal anstrengend und daher besonders gut in jungen Jahren zu empfehlen, gab er offen zu.

Nadine Thode vom Shopping-Mall-Betreiber ECE ludt Bewerber ein, bei Interesse an einer Stelle anzurufen, "selbst wenn unser Anforderungsprofil nicht ganz zu Ihnen passt", damit keine ernst gemeinte Bewerbung verloren geht.

Patricia Kavanaugh und Thomas Causemann warben für die Arbeit bei Kosmetikanbieter Cosnova mit hoher Eigenständigkeit in einem familiären Umfeld, Innovationspower und internationalem Wachstum. "In der Konsumgüterindustrie muss man ein guter Teamplayer sein, weil jeden Tag etwas Neues passiert", erklärte die Produktmanagerin den Absolventen.

JDE empfahl sich als "junges agiles Unternehmen mit Traditionsmarken", das Neueinsteigern gleich Verantwortung gibt. Deshalb habe man sich gegen ein Traineeprogramm und für den Direkteinstieg entschieden.

Nestlé machte den Teilnehmern des Karrieretags ein Exklusivangebot: "Sie dürfen sich initiativ um ein Praktikum bewerben. Sonst knüpfen wir das an konkrete Ausschreibungen", erklärte HR-Referentin Leonie Michler. "Wir führen hier so viele tolle Gespräche, dass wir den Kontakt zu den Bewerbern gerne halten wollen."

Viele Besucher nutzten den Bewerbungsmappencheck, den die drei Personalberatungen AFC, Rau und Get Ahead beim LZ Karrieretag anboten. "Die Teilnehmer sind sehr zufrieden mit der Auswahl der Unternehmen und auch, dass erstmals Start-ups dabei sind", brachte Personalberater Marvin Siebert von dort als Feedback mit. jw/sas/sb

Der nächste LZ Karrieretag findet am 23.6.2018 statt.

 

Besuchen Sie die Bildergalerie vom LZ Karrieretag 2017.

 
                           

Dies war das Programm 2017:

  • Aussteller-Forum

    Das große Aussteller-Forum mit führenden Unternehmen aus Konsumgüterindustrie, Handel und Zulieferindustrie bietet die Möglichkeit für persönliche Gespräche mit Top Arbeitgebern.

  • Aussteller-Sessions

    Führende Player der FMCG-Branche und des Handels zeigen bei einem Vortrag Bewerbungsverfahren, Einstiegsoptionen, Berufsbilder und Karrierewege auf.

  • Expertenvorträge

    Manager aus Handel und Konsumgüterindustrie geben Insidertipps, referieren aus Ihrem Berufsalltag und berichten von den Anforderungen in der Branche.

  • Bewerber-Service

    - Bewerber-Service mit führenden Personalberatungen
    - Persönliches Beratungsgespräch inklusive Bewerbungsmappen-Check

  • Bewerber-Workshops

    - Tipps zu Bewerbung, Berufseinstieg, Vergütung
    - Erfolgreich beim Bewerbungsgespräch: Interview Simulation mit anschließender Diskussion

Hier der genaue zeitliche Programmablauf LZ Karrieretag 2017


Diese Top Arbeitgeber waren am LZ Karrieretag 2017 vor Ort: August Storck, Aldi Süd, Edeka, Ferrero, Lidl, Mars, Müller Group, Savencia, P&G, Unilever, u.v.m.

Eine Übersicht der Unternehmen vor Ort: Alle Aussteller 2017



Hier finden Unternehmen alle Informationen rund um die Möglichkeit als Aussteller beim LZ Karrieretag dabei zu sein, um engagierte sowie interessante Nachwuchskräfte für sich zu gewinnen:
Infos für Arbeitgeber LZ Karrieretag 2018


Alle Neuigkeiten rund um den LZ Karrieretag gibt es auch auf Facebook und Instagram!

www.facebook.de/lzkarrieretag

(@lz_karrieretag)

Instagram